8. Februar 2016

Rezension zu "Das Joshua-Profil"

Hallo! heute möchte ich euch den Thriller "Das Joshua- Profil" von Sebastian Fitzek vorstellen!


Titel: das Joshua- Profil
Autor: Sebastian Fitzek
Preis: HC: 19,99; Kindle Edition: 14,99
Ich empfehle es ab dem Alter: 15 Jahre
Seiten: 412

Der Inhalt: 

Der erfolglose Schriftsteller Max ist ein gesetzestreuer Bürger. Anders als sein Bruder Cosmo, der in der Sicherheitsverwahrung einer psychiatrischen Anstalt sitzt, hat Max sich noch niemals im  Leben etwas zuschulden kommen lassen. Doch in wenigen Tagen wird er eines der entsetzlichsten Verbrechen begehen, zu denen ein Mensch überhaupt fähig ist. Nur, dass er heute noch nichts davon weiß... im Gegensatz zu denen, die ihn töten wollen, bevor es zu spät ist.

Meine Meinung:

Nachdem ich von "Passagier 23" und "Die Therapie" von Sebastian Fitzek so begeistert war, war ich auch super gespannt auf "Das Joshua-Profil".
Die Geschichte fängt, wie auch bei den anderen Büchern von Fitzek, geheimnisvoll, verwirrend und spannend an. Dadurch wurde man sofort in die Geschichte hineingezogen und hatte gar nicht mehr die Möglichkeit, das Buch aus der Hand zu legen. Nach und nach passieren immer mehr spannende, geheimnisvolle Sachen und so langsam hat man auch einen Verdacht, warum diese schlimmen Sachen passieren. 
Das Buch war wirklich sehr spannend. Wie schon gesagt, konnte man das Buch durch dieses geheimnisvolle nicht mehr aus der Hand  legen. Das Buch hatte ich deswegen auch ziemlich schnell durch, da ich wissen wollte, warum das alles passiert. Mein Verdacht wurde aber nicht bestätigt. Sebastian Fitzek hat es wieder mal geschafft, eine Wendung in das Buch zu bekommen, die man nicht erwartet. Personen, die man mochte, werden zum Bösen. Die Wendung war für den Leser natürlich nicht besonders schön, aber ich fand es auch sehr gut, da man bei diesem Buch nicht alles voraussehen konnte und es so noch viel spannender geworden ist-.
Der Protagonist Max, war für mich irgendwie sehr verwirrend. Ich konnte nicht wirklich einschätzen, was er für eine Person ist und im Buch wurde durch Anschuldigungen alles nur noch verwirrender. Letztendlich ist Max trotzdem ein liebevoller, hilfsbereiter Vater. Jola mochte ich sehr gerne. Sie war tapfer, nicht nervig und echt eine tolle Protagonistin. Beim lesen dachte ich mir aber oft ein nur: "Was? Dieses Mädchen kann nicht 10 Jahre alt sein!" 
Alles in allem war das Buch super spannend, jedoch kann ich nicht mit 5/5 Sternen bewerten. Das Buch war auf jeden Fall sehr, sehr, sehr gut, aber die anderen zwei Bücher, die ich von Fitzek gelesen habe, haben mich noch ein wenig mehr begeistern können. Das Buch hat mich nicht enttäuscht, aber es war meiner Meinung nach ein ein wenig schwächer als die anderen beiden und deswegen vergebe ich...

Mein Fazit:
... 4/5 Sterne für dieses tolle Buch!

Kommentare:

  1. Hallo, liebe Nina!
    Ich kann dir auf jeden Fall "Der Nachtwandler" und die beiden "Augen"-Bände von Fitzek empfehlen. Die fand ich einfach grandios. Mit seinen neuen Werken "Das Joshua-Profil, etc.) kann ich leider nicht so wirklich was anfangen... Die Klappentexte klingen für mich gar nicht nach Fitzek. Aber vielleicht werde ich mir die doch mal holen. Mal sehen.

    Lieben Gruß an Dich! :)
    - Peter
    http://petersbuecherkiste.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Peter!
      Danke für deinen Vorschlag. Fast alle Fitzek-Bücher sind auf meiner Wunschliste, jetzt muss ich nur noch dazu kommen, sie mir zu kaufen!
      Liebe Grüße Nina:)

      Löschen
  2. Hallo Nina!
    Ich bin ein Fitzekfan von der ersten Sekunde an. Mein erstes Buch war damals der Seelenbrecher von ihm und seitdem bin ich wirklich verliebt in seine Bücher. Ich muss nur leider zugeben, das ich Momentan immer mehr enttäuscht werde. Das Joshua-Profil war wirklich ganz ok, jedoch nicht so spannend wie wenn man seine anderen, etwas älteren Sachen von ihm kennt.
    Ich kann dir also Die Therapie und der Seelenbecher von ihm ans Herz legen. Die Beiden musst du lesen!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nina!
    Ich bin ein Fitzekfan von der ersten Sekunde an. Mein erstes Buch war damals der Seelenbrecher von ihm und seitdem bin ich wirklich verliebt in seine Bücher. Ich muss nur leider zugeben, das ich Momentan immer mehr enttäuscht werde. Das Joshua-Profil war wirklich ganz ok, jedoch nicht so spannend wie wenn man seine anderen, etwas älteren Sachen von ihm kennt.
    Ich kann dir also Die Therapie und der Seelenbecher von ihm ans Herz legen. Die Beiden musst du lesen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vero!
      Schade, dass seine Bücher dir nicht mehr hundertprozentig zusagen. Aber es kommen bestimmt wieder welche die dich begeistern!
      Die Therapie habe ich schon gelesen und fand es genial!
      Liebe Grüße Nina

      Löschen