27. Februar 2016

Rezension zu "Der Schattengänger"

Hallo! Heute möchte ich euch das Buch "Der Schattengänger" vorstellen. Dieses Buch ist der vierte Teil aus der Jette-Thriller-Reihe. Die Bücher könnte man getrennt von einander lesen, aber ich würde euch empfehlen, die vorherigen Teile zu lesen:)

Titel: Der Schattengänger
Autorin: Monika Feth
Preis: TB: 8,95; Kindle Edition: 7,99
Ich empfehle es ab dem Alter: 14 Jahre
Seiten: 414
Der Inhalt:

Jettes Mutter, die bekannte Bestsellerautorin Imke Thalheim, wird von einem Stalker verfolgt. Er schreibt ihr Briefe, terrorisiert sie mit Anrufen und dringt schließlich in ihr Haus ein. Als sie sich ihm entzieht und für ihn unauffindbar ist, sieht er nur eine Möglichkeit, an sie heranzukommen: Er muss Jette in seine Gewalt bringen... 

Meine Meinung: 

Von den ersten drei Teilen kannte ich es schon, dass es zu Beginn ein wenig schwerer ist, sich in die Geschichte hineinzufinden. So war es auch bei diesem Buch. Nach den ersten 100 Seiten war ich erst richtig in der Geschichte drin, davor musste ich mich ein wenig zum weiterlesen zwingen. Ich fand es sehr gut, dass in diesem Teil Imke mehr in der Geschichte vorkam, bzw. dass es in diesem Buch um sie ging .Nachdem ich wieder mit dem Schreibstil zurechtgekommen bin, war das Buch super spannend und nervenaufreibend. Was es auch sehr spannend gemacht hat, war meiner Meinung nach, die vielen verschiedenen Erzählungsweisen. Die Geschichte wurde zum einem vom Imke und Jette erzählt, aber auch vom Kommissar und auch aus der Sicht des Stalkers. Dadurch wurde es meiner Meinung nach, nochmal viel spannender. Fast bis zum Ende ist nicht so viel passiert.. Es war sehr spanend, jedoch war nicht so viel Handlung dabei. Erst auf den letzten 20 Seiten, wurde das Buch so richtig spannend und es geschah etwas. Die Protagonisten waren in Gefahr und dass Leben von ihnen wurde aufs spiel gesetzt. Es war wie schon gesagt sehr spannend, aber es hat mich gestört dass diese richtige Spannung auf den letzten paar Seiten waren. Ich hatte das Gefühl, dass das Buch einfach schnell zu Ende sein sollte und die Autorin sich nicht wirklich Zeit für das Ende genommen hat. Das war auch der größte Punkt, der mich an dem Buch gestört hat.
Alles in allem war das Buch aber sehr spannend und für alle Thriller-Fans genau das richtige!
Mein Fazit:
Es war gut, hat mich aber nicht umgehauen. 3,5/5 Sterne!

Kommentare:

  1. Huhu Nina,
    deine Rezension motiviert mich richtig, auch ednlich mal die Reihe weiterzulesen. DIe erstend rei Bände habe ich vor Jahren gelesen und Teil 4 steht schon ewig ungelesen im Regal, da wird es endlich mal Zeit..;)
    Liebste Grüße, Krissy <3
    www.tausendbuecher.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kristin,
      Das freut mich, dass ich dich motivieren konnte. Viel Spaß beim lesen!
      Liebe Grüße Nina!:)

      Löschen